Warum 1.Mai? 🤷🏽‍♀️

Am letzten Tag im April stellten wir den Maibaum auf und sangen fröhliche Frühlingslieder. Auf Abstand konnten sich auf der großen Wiese vor dem FamZ alle Kinder der Kita treffen. Das allein war in dieser Zeit mit Gruppentrennung, Abstand und Hygienevorschriften in der Einrichtung ein highlight. Jede Gruppe hatte eine Strophe eines Gedichts gelernt und trug es vor. Zum Schluß beteten wir gemeinsam unser tischgebet. Eigendlich war ein Picknick auf der Wiese geplant, doch wegen der Nässe und Kälte assen wir dann doch leckere Pizza aus der Klosterküche in den Gruppenräumen.

Jetzt warten wir auf die Maisonne um unser schönes Außengelände intensiv genießen zu können.

Unser Gedicht:

Regenbogengruppe

Das Jahr, das hat im Januar begonnen,

da sind die heiligen 3 Könige gekommen.

Im Februar haben wir eine Reise gemacht-

um die ganze Welt wer hätte das gedacht.

Im März schickte die Sonne ihre Strahlen aus,

und die Blümchen streckten die Köpfe raus.

Da war das Schneeglöckchen ganz klein,

doch später war es nicht allein.

Der Krokus kam noch schnell dazu

da wurde es ganz frühlingshaft im Nu.

Wirbelwinde

Nicht nur die Pflanzenwelt war bunter

nein auch die Tiere wurden munter.

Die Vöglein waren schon ganz fleißig

bauten Nester fein aus Reisig.

Legten ihre Eier klein

in die warmen Nester fein.

Die Vogelbabys schlüpften dann

und Leben fing von Neuem an.

Sonnengruppe

Dann begann schon der April

und der macht ja was er will.

Im Sonnenschein da war es warm

wir hatten bereits die t-shirts an…

doch Regen, Schnee und Allerlei

waren leider auch dabei.

Zu Ostern kam der Osterhas,

bei schönem Wetter war es ein Spaß.

Leider blieb es nicht so schön,

der Sonnenschein musst wieder gehen.

Doch nun langsam welch ein Trost

verschwindet auch der Morgenfrost.

Denn der letzte Tag ist da

vom April Hurra,Hurra!

Sternchengruppe

Morgen wird der der Mai beginnen

darum stehen wir hier und singen.

Auf die schöne Maienzeit

Es gibt neues Leben weit und breit.

Es wächst und blüht hier ringsumher,

alles wirkt so unbeschwert.

Neue Blumen die erblühen

schon viele Blätter sind zu sehen.

Unsere Welt, die ist schon nett

nun ist der Lebenskreis wieder komplett.