Helau liebe Kinder, Familien und Gäste auf unserer FamZ-Homepage.

Normalerweise hätten wir uns in den letzten Wochen auf die lustige und fröhliche Karnevalszeit vorbereitet und eingestimmt, um am traditionellen Weiberkarneval ein großes Fest in der Kita steigen zu lassen. Mit einem Buffet, einer Disco, Spiele und Aktionen zum Thema „Rund um die Welt“ und natürlich der verrückten Bewegungsbaustelle in einer der Gruppen.

Auch wenn dieses Jahr Karneval anders ausfällt, sollte es nicht ganz ausfallen und so haben wir euch einige bunte Ideen zusammengestellt, damit ihr euch das Karnevalsfest nach Hause holen könnt.

Also lasst es Konfetti regnen, tanzt wild durch das geschmückte Haus und lacht bis euch der Bauch wehtut.

Dieser Familienimpuls zeigt euch kreative Ideen rund um das Thema „Karneval @Home“

Die Dekoration 

Ein kahler Ast wird durch ein paar bunte Akzente (Kreise, Dreiecke, Herzen etc.) ein toller Hingucker. (Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt)

Ast mit Konfetti

Aus Zeitungsresten oder buntem Papier und einem Band könnt ihr schöne Girlanden gestalten. Malt euch kleine Dreiecke auf (am besten gleich doppellagig) und gestaltet sie nach eurem Geschmack. Jetzt nur noch mit etwas Kleber am Band befestigen und fertig.

Materialien
Girlanden

Für die Stimmung könnt ihr alte Marmeladengläser mit Konfetti bekleben. Einfach Gläser einkleistern und das selbst hergestellte Konfetti darauf streuen. Auch hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt das ganze Glas mit Konfetti bestreuen, Streifenmuster, Zickzackmuster oder einfach nur den Glasrand bestreuen. Viel Spaß!!!

Materialien
Die Konfettigläser

Die Kostüme

Auch Kostüme sind schnell und einfach selbstgemacht. Wie wäre es mit einer lustigen Kopfbedeckung?

Aus einem Becher (Joghurtbecher, Partybecher etc.), Pappresten, Wolle, Sticker, Buntstiften, Pfeifenputzer und einem Gummiband bastelt ihr euch ganz schnell einen lustigen Hut. Mit ein bisschen Kreativität werden im Handumdrehen richtige Meisterwerke daraus.

Seid ihr ganz mutig? Dann sollte Mama ein paar Schminksachen aus ihrem Schrank heraussuchen und ihr schminkt euch gegenseitig z.B. als Pirat, Prinzessin, Räuber oder Maus. Euch fällt bestimmt etwas ein und eure Freunde und Familienmitglieder, freuen sich bestimmt über ein lustiges Foto😊.

Materialien
Die Kopfbedeckungen

Für die Stimmung

So, jetzt „knallt“ es.

Baut euch eine Konfettikanone (kann auch wunderbar als Bonbon-Kanone benutzt werden). Hierzu benötigt ihr nur eine leere Toilettenpapierrolle, einen Luftballon, Sticker oder buntes Papier, gut klebendes Klebeband und etwas Hilfe von Mama oder Papa.

Knotet den Luftballon unten zu. Schneidet die obere Spitze des Ballons ab und zieht ihn über die Toilettenpapierrolle.

Jetzt alles gut festkleben und außen schön gestalten.

Die Toilettenpapierrolle mit Konfetti füllen, den Ballon spannen und es „knallen“ lassen.

Materialien
fertige Kanone
Knoten Im Luftballon
Mit der Schere das untere Teil des Luftballons abschneiden
alles zusammen kleben

Was darf natürlich nicht auf einer Karnevalsfeier fehlen?

Richtig. Witze, Witze, Witze!!!

Vielleicht schafft ihr es ja einen Witz auswendig zu lernen. Für unsere Maxikinder sollte das kein Problem sein und ist zusätzliche eine gute Übung für die Schule. Ruft doch mal Oma und Opa an und macht einen lustigen Karnevalsanruf. Sie werden sich bestimmt freuen.

  • Treffen sich zwei Fische sagt der eine “Hi”, darauf der andere “WO?!”
  • Schwimmen zwei Igel im Meer. Sagt der eine zum anderen: „Nie wieder Schlauchboot…”
  • Trifft ein Hase einen Schneemann. Sagt der Hase: “Her mit der Karotte, sonst hol‘ ich den Fön raus.”
  • Treffen sich zwei Fische, sagt der eine: “Kann ich mal Deinen Kamm haben?” darauf der andere: “Nö. Du hast Schuppen.”
  • Zwei Schnecken stehen an einer Straßenkreuzung. Die eine möchte die Straße überqueren, da sagt die andere: “Vorsicht! In zwei Stunden kommt der Bus.”

Auch Partyspiele dürfen an einem lustigen und fröhlichen Karnevalstag nicht fehlen.

Kennt ihr das altbekannte und immer wieder gut ankommende „Schokoladenessen“?

Dafür benötigt ihr:

  • einen Würfel
  • Schal, Mütze und dünne Wollhandschuhe
  • eine Tafel Schokolade, die in mehrere Schichten Zeitungspapier gewickelt ist
  • Messer und Gabel

So funktioniert das Spiel:

  • Die Kinder spielen das Spiel am Tisch.
  • Alle Teilnehmer versammeln sich im Kreis und würfeln reihum.
  • Wenn ein Teilnehmer eine sechs würfelt, dann muss er sich Schal, Mütze und Handschuhe anziehen und darf die Schokolade dann mit Messer und Gabel versuchen auszupacken.
  • Währenddessen würfeln die Teilnehmer weiter. Sobald ein anderer Teilnehmer eine Sechs würfelt, muss der erste Teilnehmer die Sachen ausziehen und aufhören, die Schokolade auszupacken. Deshalb muss jeder Spieler, der an der Reihe ist, versuchen, möglichst schnell zu sein.
  • Das Spiel ist zu Ende, sobald die Schokolade komplett ausgepackt und aufgegessen ist.

Kennt ihr schon das Spiel „Korkenquasseln“?

Dafür benötigt ihr:

  • Für jeden Mitspieler einen Korken

So funktioniert das Spiel:

Alle Spieler, egal wie viele, sitzen am Tisch in einer Runde. Ein Korken wird von einem Spieler zwischen die Schneidezähne genommen und dieser spricht zum rechten Nachbarn:

“Hast du schon gehört? Ich bin verkleidet!”

Der Nachbar bohrt nach:

“Ach, ja? Als was denn?”

Nun denkt sich der “Korkenquasseler“ ein Kostüm aus, z.B.:

“Schneekönigin”

Jetzt ist der Nachbar rechts an der Reihe, klemmt sich einen neuen Korken zwischen die Zähne und sagt den gleichen Text zu seinem rechten Nachbarn und hängt zusätzlich eine weitere Kostümidee hinten dran. Das wird solange gespielt, bis einer ein Kostüm vergisst oder sich verspricht. Die Reihenfolge ist nicht entscheidend. Bei einem Fehler scheidet der Spieler aus. Die Runde wird fortgesetzt, bis der Letzte als Sieger übrigbleibt.

Lachen verboten!!!

Jetzt wird mal das Lachen verboten! Das wird ein Spaß. Probiert es mal aus. Es ist nicht so einfach, sich das Lachen zu verkneifen.

Ihr benötigt für dieses Spiel nur eine Stoppuhr.

So funktioniert es:

Die Regeln sind ganz einfach. Ein Mitspieler muss sich auf einen Stuhl in die Mitte des Zimmers setzen. Alle anderen versammeln sich vor dem Kind und haben nun eine Minute Zeit, es zum Lachen zu bringen. Erlaubt ist alles, was euch einfällt (nur kein Körperkontakt J). Wenn es dem Kind, das nicht lachen darf, gelingt, eine Minute lang, trotz all der spaßigen Einlagen und Grimassen seiner Mitspieler, nicht zu lachen, so hat er gewonnen und bekommt eine kleine süße Belohnung.

Zum Schluss noch die Hitliste aus der Kita- Disco!

Diese Lieder dürfen bei uns nie fehlen:

  • Das Fliegerlied
  • Tschu, Tschu, wa
  • Guck mal diese Biene da
  • Hey, wir wollen die Eisbären sehen
  • Die Karawane zieht weiter

Wahrscheinlich fallen euch noch viele weitere Titel ein. Einfach bei YouTube suchen und auf „laut“ stellen – zum richtigen abtanzen. 

Teamfoto mit Konfetti